Ein Tag in Marburg

Vor der Elisabethkirche

Einen schönen Sommertag erwischte der Seniorenkreis am 17. September, als 20 Seniorinnen und zwei Senioren mit einem Reisebus nach Marburg fuhren. Die Fahrt war von Christine Stapf und Pfarrer Plagentz vorbereitet worden und führte uns zunächst zur Elisabethkirche. Dort und auch an den anderen Stationen genossen wir die fachkundigen Erläuterungen von Martin Kewald-Stapf, der als Fremdenführer in Marburg unterwegs ist. Zusammen mit seiner Frau war er bei der Gründung des Vereins "Marburg für alle" dabei: Der Verein will Stadtführungen für Menschen mit Beeinträchtigungen fördern und hat barrierefreie Besichtigungsrouten ausgearbeitet. Eine davon haben wir ausprobiert.

Die besondere Herausforderung bestand darin, nicht nur fünf Rollatoren einzuplanen, die es auf dem berüchtigten Marburger Oberstadt-Kopfsteinpflaster besonders schwer haben, sondern auch zwei elektrisch betriebene Rollstühle, die in normalen Reisebussen keinen Platz finden. Die Lösung war ein Bus mit kleiner Hebebühne.

 

Eine weitere Hürde bildeten die aktuellen Bauarbeiten in der Marburger Innenstadt. Dadurch musste die Gruppe einen weiteren Weg zu Fuß zurücklegen als geplant. Die Damen mit den rollenden Gehhilfen erwiesen sich hier als besonders tapfer.

Martin Kewald-Stapf informiert über die ElisabethkircheMit dem Oberstadtaufzug ging es dann hinauf in die schöne Marburger Oberstadt und einen kurzen Weg zum Marktplatz wo uns der Marburger Oberbürgermeister herzlich begrüßte, etwas über Rathaus und Marktplatz erzählte und die Lebensqualität in seiner Stadt pries. Aber auch ernste Themen, wie Erinnerung an Krieg und Vertreibung kamen zur Sprache.

Auf dem Marktplatz ließen wir uns dann zu einem Kaffetrinken nieder: Eine willkommene Stärkung nach dem beschwerlichen Weg. 

Der Rückweg führte dann wieder über eine Aufzuganlage zurück zu unserem Bus, der uns nach Gießen zurückbrachte. Alle waren sich einig: Es war ein gelungener Nachmittag.

Unsere Website nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Benutzung stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen