Der Seniorenkreis

Wenn der Kaffeeduft mittwochs weht...

Ein Nachmittag im Seniorenkreis

(Bericht im Gemeindebrief Herbst 2012 von Christine Stapf)

Beim Öffnen der Tür des Gemeindehauses kommt der Kaffeeduft schon entgegen. Es ist der 2. Mittwoch im Monat, der Seniorenkreis trifft sich.

 Die Tische sind gedeckt, und der Kaffee wartet in den Kannen. Zwei der Damen hatten Geburtstag und kommen mit einer leckeren Kuchenspende zu dem Treffen. Durch Urlaub und Krankheit kann heute kein Pfarrer an dem Treffen teilnehmen. Frau Heinrichs, die schon viele Jahrzehnte der Stephanusgemeinde verbunden ist, leitet den heutigen Nachmittag. Lied Nr. 331 aus dem Gesangbuch, „Grosser Gott wir loben dich“, wird angestimmt. Nun wird sich an Kaffee und Kuchen bedient, und es beginnt eine angeregte Unterhaltung unter den Senioren. Bei diesen Treffen gibt es immer ein kleines Programm, oder es wird gespielt, wie zum Beispiel Bingo oder Stadt-Land-Fluss. Auch werden hin und wieder Vorträge gehalten. Einen festen Platz hat in der Faschingszeit das Heringsessen, welches immer sehr großen Zuspruch findet.

Heutige Referentin ist Ulrike Ess. Sie ist Dipl. Sozialpädagogin und stellt ihre Arbeit vor. Ihr Büro hat sie im Wilhelm-Liebknecht-Haus. Dort informiert und hilft sie Menschen bei Behördenfragen und Schriftlichkeiten. Auch berät sie Jung und Alt in unterschiedlichsten Bereichen des Lebens. Einige der anwesenden Senioren kennen Frau Ess aus dem Seniorentreff, der auch im Wilhelm- Liebknecht-Haus stattfindet.

Wie immer vergeht die Zeit sehr schnell, und die Senioren trennen sich nach 1 1/2 Stunden. Damen und Herren ab dem 60. Lebensjahr sind jederzeit willkommen.

Unsere Website nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Benutzung stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen