• Kirche_Stephanusgemeinde
  • Mutter mit Sohn
  • Zwei ältere Damen

Stephanus wird Faire Gemeinde

photo 2017 10 14 23 38 07

Kinder haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. „Das ist jetzt aber total unfair“, schallt es über den Spielplatz, wenn einer sich vordrängelt oder mogelt. Und argwöhnisch überwachen Geschwister die Aufteilung des Kuchens, damit auch ja keins ein größeres Stück bekommt als die anderen. Wenn wir erwachsen werden, scheint uns dieses Gefühl für Gerechtigkeit verloren zu gehen. Die westlichen Industriestaaten verbrauchen viel mehr von den begrenzten Ressourcen dieser Welt –Wasser, Energie, Lebensmittel – als ihnen zustünde, leider auf Kosten der weniger entwickelten Länder. Und wer von uns fragt sich schon, wenn er ein Stück seiner Lieblingsschokolade auf der Zunge zerschmelzen lässt, ob die Familien der afrikanischen oder südamerikanischen Kakaobauern, die den Rohstoff für diese Köstlichkeit liefern, von ihrem Gehalt gut leben und ihre Kinder in die Schule schicken können?
Im KV haben wir beschlossen, wenigstens einen kleinen Beitrag zu einer gerechteren Welt zu leisten. Wir bewerben uns im Rahmen einer Initiative von Brot für die Welt und dem Zentrum Ökumene der EKHN und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck um den Titel „Faire Gemeinde“. Dafür müssen wir bestimmte Kriterien erfüllen, z.B. fair gehandelten Kaffee und Tee ausschenken, beim Essen auf faire oder regionale Produkte achten, Recyclingpapier verwenden und Ökostrom beziehen. Außerdem dürfen Sie sich ab sofort einmal im Vierteljahr zum Kirchenkaffee auf fair erzeugtes Trockenobst und Gebäck freuen – wir werden Sie jeweils über die dazugehörigen Projekte informieren.

Kirche Ev. Stephanusgemeinde

Unsere Website nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Benutzung stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen