• Kirche_Stephanusgemeinde
  • Mutter mit Sohn
  • Zwei ältere Damen

Jährliches KV-Wochenende

KV 2016klein

Gut gelaunt, wenn auch ein wenig erschöpft nach einem arbeitsreichen Wochenende, präsentiert sich der Stephanus-Kirchenvorstand zum Abschiedsfoto.

„Abendmahl“ war das Thema unserer traditionellen alljährlichen Kirchenvorstandsklausur, und wir haben über die Bedeutung dieses alten Rituals nachgedacht und uns ausgetauscht. In unseren evangelischen Gottesdiensten steht das Wort im Mittelpunkt, aber als Christen wollen wir Gott auch sinnlich erfahren können. Im Abendmahl ist dies möglich – „schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist“ heißt es im Psalm 34. Im Teilen von Brot und Saft erfahren wir Vergebung, Trost und Stärkung, erleben Gemeinschaft und schöpfen neue Hoffnung. Das erste Abendmahl Christi mit seinen Jüngern war jedoch kein gottesdienstliches Ritual, sondern einfach eine gemeinsam eingenommene Mahlzeit. Deswegen wollen wir auch diesen Aspekt des Abendmahls, das gemeinsame Essen, in unserer Gemeinde weiter pflegen und leben – beim Oster- oder Frauenfrühstück, bei der Erntedanksuppe, dem Heringsessen des Seniorenkreises oder beim gemeinsamen Grillen im Sommer. Denn überall, wo zwei oder drei von uns in Christi Namen versammelt sind, können wir darauf vertrauen, dass er mitten unter uns ist.

Auch einmal Zeit für sich, Freiraum für die Seele

Frauenfrühstück

Unter diesem Motto fand am 12. September 2015 das erste Frauenfrühstück in der Ev. Stephanusgemeinde statt. Referentin Sabine Hornig vermittelte anschaulich, wie man Freiräume für sich schaffen kann. Zu hohe Ansprüche ablegen, nicht immer perfekt sein wollen.

Eingeladen zum Tisch des Herrn

Konfirmation

sind alle Menschen bei uns in Stephanus, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Hautfarbe, Konfession und Religion, sexueller Orientierung und - unabhängig vom Lebensalter. Daher war dies nicht das erste Abendmahl für unseren Konfi-Jahrgang 2014/15, denn auch schon vor ihrer Konfirmation durften die Jugendlichen, wenn sie wollten, am Abendmahl teilnehmen. Schon vor mehreren Jahren hatte der Kirchenvorstand beschlossen, diesbezüglich von der Tradition abzuweichen. Wir wollen niemanden abweisen, der zu uns zum Tisch des Herrn tritt. Trotzdem war es für unsere Konfis etwas Besonderes, festlich gekleidet und vor den Augen von Familien und Freunden noch einmal gemeinsam der Einladung Jesu zu folgen, Brot und Wein miteinander zu teilen und damit seiner zu gedenken. Wir wünschen unseren Konfirmierten, dass sie "ihren" Festgottesdienst in guter Erinnerung behalten und dass Gottes Segen sie immer umfängt. 

Unerwartetes Interesse am Gemeindebrief

Katzeklein

Dass unser Gemeindebrief gerne gelesen wird, wissen wir von unterschiedlichen Rückmeldungen aus der Gemeinde. Zuletzt stieß er jedoch auf Interesse von etwas unerwarteter und auch ungewöhnlicher Seite!

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage der Evangelischen Stephanusgemeinde!

Länger als ein Jahr haben viele Mitwirkende an diesem Projekt gearbeitet, aber jetzt ist es soweit: wir sind online und freuen uns sehr darüber. Schauen Sie sich um, lernen Sie unsere Gottesdienstformen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gruppen und verschiedenen Projekte kennen. Neben einem Besuch in der virtuellen Welt des Internets sind Sie aber selbstverständlich auch jederzeit eingeladen, im „wirklichen Leben“ im Gleiberger Weg vorbei zu schauen. Es freut sich auf Sie

Ihre Evangelische Stephanusgemeinde.

Kirche Ev. Stephanusgemeinde